Bann gebrochen


Bann gebrochen

2013-07-23 18.36.24

Tränen trocknen nicht,

wenn die Seele weiter weint.

Ein Weg hat viele Wendungen,

auch wenn die Sonne scheint.

 

Einmal möchte ich fallen

ins Glück der Obrigkeit.

Möchte getrost verschweigen

eine traurige Vergangenheit.

 

Der Nebel hat lange verwirrt

Diesig in der Kälte verkrochen

hat sie sich versteckt

und einen alten Bann gebrochen.

 

Mutig hat er sie gelockt

in das Licht der Wärme

Frohsinn war der größte Schock

verwandelt nun in Stärke.

 

(c) Sandy Seeber, 2013 
 
Mehr Gedichte von Sandy Seeber
 Roman für Kinder und Erwachsene von Sandy Seeber 
Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s