Der Wille


IMG_5637Der Wille ist schon eine große Macht, die sich selten von hinten anschleicht, um dann in einem Moment der Schwäche das Zepter zu übernehmen. Vielmehr schreitet er voller Tatendrang den Weg seiner Überzeugung, die tief verwurzelt keinem Zweifel erlauben, sich häuslich einzurichten.  In ganz wenigen Augenblicken jedoch fühlt sich der Wille wie von einer unsichtbaren Macht geknebelt, er kämpft und stemmt sich mit ganzer Kraft gegen die Ohnmacht, die ihn wie ein Nebel so verwirrt, dass selbst er seine Richtung verliert.

In diesen Momenten vergehen die Chancen, welche sich lockend in einem paradiesischen Tanz anbieten, um nach ihrer einmaligen Darbietung, ganz wie ein One-Hit-Wonder, für immer von der Bühne zu verschwinden. Doch genau hier muss der Wille, der sonst so kraftvoll agiert,  entscheiden, ob er mit dem Akt ins Paradies verschwindet oder sich selbst so wichtig nimmt, dass er seinem Wollen einen ganz neuen Schub verpasst.

© Sandy Seeber, April 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s