Beachtung  – 7 gesunde Strategien für Beachtung


„Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit einem guten Wort der Ermunterung, das Vertrauen einflößt, als mit vielen Vorwürfen.“ Johannes Bosco

Damit alles um uns herum genauso erhalten bleibt wie wir es gerne mögen, schenken wir genau diesen uns wichtigen Dingen und Menschen besonders viel Aufmerksamkeit. Denn wenn wir uns um etwas kümmern, bleibt es auch in unserem Leben. Ein Beispiel hierfür kann der Job sein, dem wir regelmäßig nachgehen. Aber auch die Instandhaltung des Hauses, die regelmäßige Wartung des Autos oder aber auch enge Beziehungen mit Menschen zeigen die Kraft der Beachtung.Delhi Park

Wenn wir hingegen etwas loslassen, etwas keinerlei Beachtung mehr schenken, dann wird sich dieses Etwas auch nach und nach aus unserem Leben entfernen. Ein Haus, das verlassen wurde, verfällt zur Ruine. Ein Geschäft, um das sich niemand richtig kümmert, verliert seine Kunden. Ein Garten, der nicht mehr gepflegt wird, wird bald von Unkraut überwuchert sein. Menschen, den wir keine Beachtung mehr schenken, werden aus unserem Leben verschwinden.

Doch nicht nur für Dinge, andere Menschen oder Themen spielt die Beachtung eine große Rolle. Auch für uns selbst stellt sie ein wichtiges Grundbedürfnis dar.

Das erste, was wir im Leben wirklich brauchen ist Beachtung. Denn ohne sie würde es einem Säugling schwer fallen zu überleben. Kleinkinder probieren dann verschiedene Strategien aus, um die Aufmerksamkeit der Eltern, Geschwistern sowie anderen Personen im Umfeld zu erhalten. Erwachsene haben ihre Taktiken dann so weit perfektioniert, dass das Bedürfnis nach Beachtung über unbewusste Verhaltensweisen befriedigt wird. Nur selten ist uns tatsächlich bewusst, welche Strategien wir selbst anwenden, um in den Genuss der so wichtigen Aufmerksamkeit zu bekommen.

Siete lagosDas kann für den einen oder anderen von uns durchaus anstrengend sein. Besonders dann, wenn diese Strategien nicht im Einklang mit uns selbst stehen. Dann fühlen wir uns schlapp, lustlos und unendlich müde. Dazu kommt, dass die gerade so hart erarbeitete Aufmerksamkeit verpufft wie eine Seifenblase, noch bevor wir uns richtig an ihr laben können. Bei einem so wichtigem Grundbedürfnis wie das nach Aufmerksamkeit und Beachtung muss es aber auch gesunde Strategien geben, dieses Bedürfnis zu befriedigen.

Hier sind meine 7 gesunden Strategien für Beachtung:

1. Finden Sie etwas Schönes! Das ist der schnellste Weg, zu Beachtung zu kommen. Immer dann, wenn Sie sich ausgelaugt fühlen, suchen Sie etwas Schönes in Ihrer Umgebung. Das gibt es überall, doch besonders dann, wenn wir uns schlecht fühlen, nehmen wir das Schöne kaum wahr. Der Wechsel des Fokus auf die schönen Dinge gibt Ihnen neue Energie, vor allem weil damit auch die eigene innere Schönheit reflektiert wird. Wenn Sie also der Schönheit um sich herum Beachtung schenken, labt auch Ihr Inneres als eine Form von Bebachtung davon.

2. Geben Sie anderen Kraft! Begegnen Sie Menschen mit einem Lächeln und zeigen Sie echtes Interesse an ihnen. Finden Sie die guten Aspekte in anderen und konzentrieren Sie sich auf deren Stärken. Das wird den anderen helfen, viel wichtiger ist jedoch, dass es Ihnen dabei helfen wird, Beachtung zu erhalten. Wenn sie anderen Menschen Kraft geben, wird Ihnen das auf ganz natürliche Weise zurück gegeben. Es ist wie der Garten, den Sie liebevoll pflegen und der Ihnen aufgrund seiner Schönheit so viel Freunde bereitet.

3. Bleiben Sie ehrlich zu sich selbst! Solange Sie ehrlich zu sich selbst bleiben und Ihren individuellen Weg gehen, kommt vieles ohne große Anstrengung in Ihr Leben, selbst Beachtung. Für viele Menschen ist es jedoch schwierig überhaupt zu erkennen, wer sie sind, was sie schätzen, was sie fürchten und was sie tatsächlich über sich und andere glauben. Selbsthilfebücher, Lebensberater und viele andere Wege helfen dabei, das herauszufinden und mehr über sich selbst zu lernen. 

4. Lieben Sie sich selbst bedingungslos! Selbstliebe ist eine der besten Wege, um liebevolle Beachtung zu erfahren. Wenn Sie sich einmal vollständig akzeptiert haben und sich selbst, ohne jede Bedingung mit allen, was Sie sind, wie Sie aussehen, wie Sie sich anhören, wie Sie sich ausdrücken und wie Sie sich fühlen, wahrhaftig lieben, dann haben Sie das Bedürfnis für Beachtung ganz tief im Inneren befriedigt.

5. Achten Sie auf Ihren Körper! Ihr Körper ist wie ein Haus, das regelmäßige Pflege und Instandhaltung braucht, um den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen stand zuhalten. Sie werden sich voller Energie fühlen, wenn Sie auf Ihre Körpersignale achten, sich gesund ernähren, regelmäßig an die frische Luft gehen, körperlich aktiv sind, aber auch einmal entspannen. Dann ist nämlich auch das Bedürfnis Ihres Körpers nach Beachtung befriedigt.

6. Deuten Sie Ihre Gefühle! Gefühle sind die Boten Ihre Seele. Versuchen Sie Ihre Gefühle zu verstehen anstatt sie zu bekämpfen. Indem Sie Ihren Gefühlen Beachtung schenken, haben Sie eine gute Chance zu erkennen, welche Strategien sie benutzen, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Vielleicht sind Sie wütend geworden, weil eine Taktik, die im Unbewussten abläuft, mal nicht funktioniert hat oder vielleicht sind Sie auch gelangweilt, weil niemand Ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Wenn Sie die Strategien verstehen, die Sie lange unbewusst angewandt haben, um Beachtung zu erwirken, dann haben Sie eine echte Chance, sie auch ändern.

7. Beobachten Sie andere Menschen! Die meisten von uns nutzen unbewusste Strategien, um das Bedürfnis nach Beachtung zufrieden zu stellen. Wenn Sie andere Menschen bei Unterhaltungen beobachten, können Sie viel über deren Verhaltensweisen lernen. Das Verhalten, das Sie Ihnen am meisten auffällt, könnte eine Reflexion Ihrer eigenen Strategie sein. Welchen Rat würden Sie diesen Menschen geben? Was würden Sie anders tun oder sagen? Nutzen Sie Ihre Ratschläge doch für sich selbst und passen Sie Ihre eigenen Verhaltensweisen ganz bewusst ein wenig an. Sie werden merken, dass so bald bestimmte Konflikte viel seltener eine Rolle in ihrem Leben spielen.

Dies ist nur ein kleiner Ausblick, wie Sie ohne große Anstrengung Ihr Bedürfnis nach Beachtung zufrieden stellen können. Möglicherweise finden Sie auch Ihren ganz persönlichen Weg. Doch vergessen Sie nicht:

Um so mehr wir für Beachtung von anderen kämpfen, desto weniger wahrscheinlich wird es, Beachtung tatsächlich zu erhalten.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Jetzt gratis lesen!

Herzlichen Dank

Ihre Sandy Seeber

.

Sandy Seeber, März 2015 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Was macht Sie einzigartig? 3 Fragen zu Ihrer persönlichen Antwort. – ausdersichtderdinge

Die 5 größten Irrtümer zum Thema Erfolg und Zufriedenheit – ausdersichtderdinge

Selbstbetrug – elmayaduesseldorf

DIE SCHÖNHEIT IM EINFACHEN ERKENNEN – beatrixstifter

Selbstliebe – feenographie

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich lächele gern fremden Menschen zu, Bekannten natürlich auch.
    Meist kommt das gut an.
    Aber sobald mir was gegen den Strich geht, heule ich. Ist leider ein Begleitumstand der ALS. Das Heulen ist meist nur kurz.
    Nur wenn mich was tief trifft, dann dauert es.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s