Sucht nach Freiheit


Aktuelles

Kennen Sie das Eisberg- Modell? Dabei geht es darum, dass der überwiegende Teil des menschlichen Bewusstseins im Verborgen liegt und uns selbst nur ein kleiner Teil tatsächlich bewusst ist. Unser Gehirn arbeitet sehr effizient und automatisiert Verhaltensweisen, die wir immer wieder nutzen. So entstehen zum Beispiel auch Gewohnheiten. Um diese umzuprogrammieren, macht es manchmal Sinn, deren Wurzeln zu verstehen. Am besten mit Hilfe eines Therapeuten macht sich dann der eine oder andere auf den Weg ins Unterbewusstsein. So spannend wie diese Entdeckungsreise in die eigene Welt sein kann, so gefährlich kann sie auch werden und sich zu einer Sucht entwickeln. Eine Sucht, sich von den eigenen dunklen Abgründen befreien zu wollen wie nachfolgende lyrische Gedanken verbildlichen:

img_0523Sucht nach Freiheit

.

Sucht nach Freiheit zieht dich ins Dunkle

Tiefer und tiefer, Sprosse für Sprosse

Kletterst du hinab

Finster liegt die Schwere auf deinen Schultern

Drückt auf deinen Kopf,

nimmt dir jede Sicht, schiebt dich

Weiter auf der Suche nach Erlösung

‘Nur noch ein Stück’, denkst du schon wieder,

Merkst, wie weit du schon gegangen bist.

Spürst die nächste Sprosse unter den Sohlen,

die feuchte Kälte durch den Körper kriechend

Wie einsam deine Suche längst geworden ist

.

Die Leiter loslassen? Noch tiefer fallen?

Aufgeben, was doch alles bedeutet?

Der Sinn noch sinnvoll?

Das Leben noch lebenswert?

Die Ziele erstrebenswert?

Die Leere tatsächlich da?

.

Von oben streift ein Laser deine Hülle

Die anderen, die verzweifelt nach dir rufen.

Taube Ohren hören nicht

Schwarz oder weiß

Finsternis oder Sonnenschein

Vielleicht ein Schauer zwischendurch

Wer braucht schon Freiheit, wenn man leben darf?

.

Ein letzter Blick in den Abgrund

In das Licht, den Tag, die Stunde

Es wird Zeit zu vertrauen

Du lässt die Leiter los

Schwebend fühlst du die Kraft

nimmt Anlauf, katapultiert dich

nach oben, zurück ins Licht

.

Dort gehörst du hin

Dort scheint die Sonne

Dort weichen die Blätter

Dort friert die Erde

Und dort beginnt alles neu.

.

©Sandy Seeber, Juli 2016

.

Ich freue mich über Ihr ‘Gefällt mir’, Ihre Kommentare und das Teilen meiner Beiträge.

Bis bald,

Ihre Sandy Seeber

September 2016

.

PS: Wenn ihnen meine Beiträge gefallen, dann gefällt Ihnen vielleicht auch der Roman: „Aus der Sicht der Dinge – Eine ungewöhnliche Freundschaft“. Klicken Sie hier für Ihre ersten zwei Kapitel kostenfrei und völlig unverbindlich als PDF Leseprobe. 

 
Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s