Jeder hat eine, oder?


Aktuelles

Ein Kanadier, den ich beim Reisen in Indien getroffen habe, meinte, dass Meinungen wie Ärsche seien, jeder hätte eine. Damals lachte ich, vielleicht, weil ich diese Aussage für einen Witz hielt oder vielleicht auch, weil ich unsicher war. Denn meine Meinung machte ich in der Vergangenheit oft davon abhängig, was andere um mich herum sagten. Das entpuppte sich als vorteilhaft, da ich selten heftige Diskussionen über brennende Themen hatte. Allerdings fiel es mir auch schwer, mich zu positionieren, vor allem, wenn mehrere Leute um mich herum unterschiedlicher Auffassungen waren.

In den Jahren nach meinen Reisen wurde mir deutlich bewusst, dass ich oft gar keine eigene Meinung hatte und nicht einmal versuchte, mir eine zu bilden. Möglicherweise machte es mir Angst, einen eigenen Standpunkt zu vertreten. Auch heute gibt es noch wenige Themen, aus denen ich mich heraushalte, doch für alles, was mich wirklich interessiert, bin ich nun auch in der Lage meinen Senf dazuzugeben. Vor etwa einem Jahr habe ich die eigene Meinung im nachfolgendem Gedicht reflektiert:

Eigene Meinung

.

Sie hat sich verirrt

schwingt auf der Schaukel

lässt die Wurzeln baumeln

von einem Blickpunkt

zur nächsten Perspektive

.

Sie hat sich verirrt

kriecht in die Köpfe

spürt die Leute leben

von deren Standpunkt

zur nächsten Perspektive

.

Sie hat sich verirrt

legt sich zu Grabe

schwingt die Zweige höher

zu einem Bildpunkt

als nächste Perspektive

.

Sie hat sich verhakt

krallt sich an Träume

wächst auf Wolke sieben

zu einem Trostpunkt

aus neuster Perspektive

.

Sie hat sich entwirrt

baut neue Brücken

jagt die Zweifel davon

von diesem Zeitpunkt

aus der Selbst-Perspektive

.

©Sandy Seeber, September 2015

.

Ich freue mich über Ihr ‘Gefällt mir’, Ihre Kommentare und das Teilen meiner Beiträge.

Bis bald,

Ihre Sandy Seeber

September 2016

.

PS: Wenn ihnen meine Beiträge gefallen, dann gefällt Ihnen vielleicht auch mein Roman für Kinder und Erwachsene: „Aus der Sicht der Dinge – Eine ungewöhnliche Freundschaft“. Klicken Sie hier für Ihre ersten zwei Kapitel kostenfrei und völlig unverbindlich als PDF Leseprobe. 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hallo Sandy,
    das kommt mir alles sehr bekannt vor von dir….eine Art von Selbsterkenntnis. Find ich toll von dir.
    Dann werd ich dir wieder folgen, wenn du nichts dagegen hast.
    LG
    PJP
    P.S. `Alter schützt vor Torheit nicht´.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s