Das Selbst in Revision


Ausgegraben: Februar 2005

Spannend tut sich ein Graben auf, wenn das Selbst die Welt in Frage stellt. Nichts bleibt an seinem Platz, wenn nach gründlicher Revision,  das Ich das Leben neu zu ordnen beginnt.

In einer solchen Zeit entstand dieses Gedicht:

Verfinden

  
Verfremdet in eigener Welt

verirrt im Wahnsinn

vernormt in Regeln

verdreht im Denken

verewigt das Vergangene

Vernünftig sind neue Visionen.

.

©Sandy Seeber, Februar 2005

Ich freue mich auf Ihr ‘Gefällt mir’, Ihre Kommentare und bin darüber hinaus auch dankbar für das Teilen meiner Beiträge.

Bis bald,

Ihre Sandy Seeber

April 2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s